Weltweit auf dem Markt erfolgreich

Nahtlos gewalzte Matrizenringe

Die Schmiedewerke Gröditz GmbH ist der führende europäische Hersteller für nahtlos gewalzte Ringe, die als Rund- und Flachmatrizen in Pelletpressen eingesetzt werden. Das sächsische Unternehmen hat bei den Matrizenringrohlingen mittlerweile einen Weltmarktanteil von annähernd 30 Prozent erreicht.

Chinesische Tochterunternehmen europäischer Anlagen- und Matrizenhersteller, aber auch asiatische Produzenten vor Ort eröffnen hervorragende Marktperspektiven. Darüber hinaus nimmt in vielen anderen Regionen der Welt die Bedeutung dieses Produktsegments zu.

Service-Vorsprung gegenüber Konkurrenz

Die Schmiedewerke Gröditz GmbH arbeitet bereits an Lagerkonzepten, um die logistischen Herausforderungen für die internationalen Lieferungen optimal zu bewältigen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung der bestehenden Werkstoffpalette, um den Verschleiß der Matrizen zu reduzieren. Zudem wird die Steigerung der Effizienz von Fertigungsverfahren vorangetrieben. Auch die konturnahe Fertigung von Matrizenrohlingen festigt die Marktposition der Gröditzer. Erklärtes Ziel ist es, mittelfristig den globalen Marktanteil auf 40 Prozent auszubauen.

Matrizenringe für Pelletpressen

Die Pelleterzeugung spielt für die Futtermittelindustrie ebenso eine wichtige Rolle wie für die Energieerzeugung, zum Beispiel in Form von Biomasse/Holz-Pellets in Heizkraftwerken. Als Spezialist für nahtlos gewalzte Matrizenringrohlinge wird die Schmiedewerke Gröditz GmbH bei der weltweit führenden Branchenmesse VICTAM Asia 2018 in Bangkok vertreten sein und dort die Marktbeziehungen mit dem asiatischen Raum weiter vertiefen.

Ansprechpartner

Christof Fries

Key Account Manager Nahtlos gewalzte Ringe - Matrizen / Werkzeugstahl / Sondergüten - Schmiedewerke Gröditz GmbH